{{recommendedBannerText}}

Spacer
{{recommendedRegLangFull}}

Lösungen für Hersteller von Medizinprodukten

OEM-Kompressoren und -Pumpen für eine Vielzahl von medizinischen Anwendungsbereichen

Egal ob Sie Hersteller von Geräten für Intensivstationen, Notaufnahmen, Überwachung, Tests, Arzneimittel- und Impfstoffentwicklung oder Rehabilitation sind, Thomas hat die richtigen Pumpen und Kompressoren für Ihre Anwendung. In unserem breit gefächerten Produktportfolio mit fünf Technologien und über 100 Produktreihen finden Sie garantiert das richtige Bauteil. Unsere Durchflussregelungslösungen ermöglichen Ihnen gemeinsam mit Qualitätssteuerung und umfassender Kundenspezifikation das Erzielen einer hohen, lang anhaltenden Leistung bei einer Senkung der Gesamtbetriebskosten und Bereitstellung von Patientenkomfort.

Die Produkte von Thomas sind für ihre Zuverlässigkeit und den ruhigen Betrieb bekannt und werden in allen Arten von Geräten zur Überwachung, Sterilisierung, Diagnose und Analyse eingesetzt. Andere Anwendungsbereiche, in denen Produkte von Thomas eingesetzt werden, unterstützen die Heilung, erhöhen den Komfort eines Patienten und dienen zur Lebenserhaltung. Wir stellen Pumpen und Kompressoren für Anwendungsbereiche wie Beatmungsgeräte, Krankenhausbetten, Hämatologie, Kapnographie, In-vitro-Diagnostik (IVD), Arzneimittelforschung, Unterdruck-Wundtherapie und tiefe Venenthrombosen bereit.


Beatmung und Atemtherapie

Die Kompressoren und Vakuumpumpen von Thomas werden in lebenserhaltenden Medizinprodukten zur Atemtherapie, wie Beatmungsgeräten und Sauerstoffkonzentratoren, eingesetzt. Thomas setzt über Entwicklungsprojekte mit weltweit führenden Unternehmen aus der häuslichen Krankenpflege weiterhin Maßstäbe bei Pumpen für stationäre Sauerstoffkonzentratoren. Durch die Kombination der Effizienz und Leistungsmerkmale der AC oder BLDC WOB-L® Technologie mit leichten Gehäusematerialien sind wir ideal positioniert, um die Herausforderungen eines dynamischen Marktes für tragbare Beatmungsgeräte zu meistern. 

Mechanische Beatmungsgeräte oder Respiratoren blasen Luft oder Luft mit erhöhtem Sauerstoffgehalt durch einen Befeuchter, der die Luft erwärmt, befeuchtet und durch einen Schlauch in die Atemwege des Patienten leitet. Die ausgeatmete Luft strömt dann über einen Schlauch weg vom Patienten und zurück in das mechanische Beatmungsgerät.

Ein Kompressor bietet dem Beatmungsgerät eine zusätzliche Luftversorgung, damit es auch in medizinischen Einrichtungen ohne zentrale Luftversorgung verwendet werden kann.


Mehr erfahren

 


Unterdruck-Wundtherapie (NPWT)

NPWT ist eine therapeutische Technik, bei der ein Luftstrom zur Stimulation der Heilung von Wunden und Verbrennungen über einen unter negativem Druck stehenden Film eingesetzt wird, der über die Verletzung strömt. Dabei werden Flüssigkeiten und Infektion aus der Verletzung herausgesaugt. Das NPWT-Produkt verwendet Pumpen von Thomas, um einen niedrigen Schallpegel, eine höhere Pumpenlebensdauer sowie Effizienz dank der bürstenlosen DC-Konfigurationen zu erzielen.


Mehr erfahren

 


Kapnographie

In der Kapnographie wird die Konzentration oder der Teildruck von Kohlendioxid (CO2) in Atemgasen überwacht. Es wird der Grad der Oxygenation und Beatmung sowohl bei intubierten als auch spontan atmenden Patienten gemessen.

Die Kohlendioxid-Konzentration ist bei der Intensivpflege oder während chirurgischer Eingriffe, z. B. für die Regelung der Narkosegase, äußerst wichtig. Die Gasmembranpumpe zieht ausgeatmete Luft eines intubierten Patienten zur kontinuierlichen Überwachung in den Patientenmonitor. Eine Luft- oder Gasprobenahme ist nur effektiv, wenn eine saubere Probe analysiert wird. Deshalb werden in einem Kapnographiegerät Membranpumpen eingesetzt, um den Atem eines Patienten zur Analyse an einen Sensor zu übertragen.


Mehr erfahren

 


Dialysemaschinen

Die Hämodialyse ist ein Prozess, bei dem überschüssige Schadstoffe aus dem Blut des Patienten entfernt werden. Das Blut wird über ein spezielles künstliches Gefäß im Unterarm entnommen, auch bekannt als Dialyse-Shunt. Für diesen Vorgang ist eine Dialysemaschine erforderlich. Das Blut fließt über Kunststoffschläuche in das Dialysegerät, ein Bündel von Hohlfasern, die aus einer semipermeablen Membran bestehen. Diese Arten von Maschinen benötigen eine Schlauchpumpe.


Mehr erfahren

 


Sauger

Sauger sind heute in der Medizin weit verbreitet und kommen in Krankenhäusern, Kliniken sowie in Arzt- und Zahnarztpraxen zum Einsatz. Die integrierten Membran-, Drehschieber- oder WOB-L® Kompressoren von Thomas erzeugen ein Teilvakuum, das zum Entfernen von Flüssigkeiten, Gewebe oder Fremdstoffen aus Wunden und Verletzungen am Körper verwendet wird. Hochmoderne Sauger kommen am häufigsten bei chirurgischen Eingriffen zum Einsatz.


Autoklaven

Moderne, weiterentwickelte Dampfautoklaven (bezeichnet als Europe Class) funktionieren mit Vor- und Nachvakuum. Vor dem eigentlichen Sterilisierungsvorgang wird die Kammer mithilfe einer Vakuumpumpe mehrmals – nach und nach – evakuiert.


Badewannensitze

Der Sitz soll es behinderten Menschen oder Menschen mit eingeschränkter Mobilität erleichtern, in die Badewanne zu steigen und sie zu verlassen. Ein robuster, bequemer und leichter Sitz aus spritzgeformtem Kunststoff wird in der Badewanne platziert und senkt/hebt sich über einen mit Druckluft gefüllten Balg.


Blutanalysegeräte

Blutanalysegeräte versorgen Medizintechniker mit zeitkritischen Blutanalyse-Informationen, damit sie schnelle und präzise Behandlungsentscheidungen treffen können. Diese Arten von Analysegeräten können Bluteigenschaften wie die Anzahl an roten und weißen Blutkörperchen, Glukose, Drogen, Medikamente und mehr messen.


Blutdruckmonitore

Auf Intensivstationen müssen die Vitalparameter eines Patienten mindestens alle 15 bis 30 Minuten überwacht werden. Dies wird über Patientenmonitore erreicht, die normalerweise die Herzfrequenz, die Körpertemperatur, die Atmungsrate und den Blutdruck des Patienten anzeigen. Ein Miniaturkompressor bläst die Manschette zu Beginn jeder Blutdruckmessung auf.


Aufstehsessel

Aufstehsessel bieten genau die richtige Unterstützung für Personen, die beim Aufstehen oder Hinsetzen Hilfe benötigen. Beim Aufstehen wird der Sessel langsam nach oben gefahren und nach vorne geneigt. Beim Hinsetzen ist es derselbe Vorgang, nur umgekehrt.


Kompressionstherapie

Die drei Kammern der Manschetten werden nacheinander mit Luft befüllt: Kammer 1 zu 100 %, Kammer 2 zu 80 % und Kammer 3 zu 60 % des festgelegten Behandlungsdrucks. Alle Kammern bleiben mit Luft gefüllt, bis die letzte Kammer den gewünschten Behandlungsdruck erreicht hat. Die Luft wird dann gleichzeitig aus allen drei Kammern entlassen und nach einem Intervall beginnt der Befüllungszyklus erneut.


Dental-Behandlungseinheiten

Dental-Behandlungseinheiten befinden sich normalerweise neben dem Behandlungsstuhl und stellen dem Zahnarzt mehrere Geräte für routinemäßige Arbeiten bereit, z. B. Bohrer und Absaugleitungen. Diese Behandlungseinheiten nutzen Druckluft zum Betreiben der Geräte oder ein Vakuum zum Absaugen von Luft.


Medikamenten-Verabreichung

Diese Systeme verabreichen Patienten Medikamente in flüssiger Form, die nicht als Tablette oder Spritze verabreicht werden können. Sie werden normalerweise über eine Infusion verabreicht. Diese Systeme sind in Krankenhäusern und medizinischen Kliniken weit verbreitet.


Gasüberwachung

Zur Ermittlung der grundlegenden Werte an Narkose-Abgasen während und auch vor chirurgischen Eingriffen. Test der Atemzonen-Werte in allen Operationssälen, dem Aufwachraum und ggf. Nebenbereichen.


Zerstäuber

Ein Zerstäuber besteht aus einem Zerstäuber (Mundstück) und einem Kompressor. Der Luftstrom zum Zerstäuber wandelt die Arzneimittellösung in einen sehr feinen Nebel um.


Krankenhausbetten

Pneumatische Betten werden typischerweise in Krankenhäusern und Langzeit-Pflegeeinrichtungen eingesetzt. Sie sind für Patienten, die längere Zeit bettlägerig sind, zur Vermeidung und Behandlung von wundgelegenen Stellen (Dekubitus) unerlässlich.

Eine dynamische Druckumverteilung wird durch ein abwechselndes Aufblasen und Entlüften der einzelnen Luftzellen der Matratze erreicht. Das Ergebnis ist eine sehr gute Druckumverteilung im gesamten Kontaktbereich des Körpers.

 

Thomas Lösungen für Medizinprodukte

Vakuumpumpen und Kompressoren

Flüssigkeitspumpen

Lernen Sie die Funktionsprinzipien aller Technologien kennen

Download Bereich Bild

Downloadbereich

Weitere Informationen

Lernen Sie die Funktionsprinzipien aller Technologien kennen

Download Bereich Bild

Downloadbereich

de-DE