Über Kolbenpumpen und Kompressoren mit WOB-L® Technologie

Erfahren Sie mehr über die proprietären WOB-L® Kolbenpumpen und Kompressoren und finden Sie den richtigen OEM-Kompressor für Ihre Druckluft-, Druck- und Vakuumanforderungen.

Die Kolbentechnologie ist in den letzten Jahrzehnten eine der beliebtesten und am häufigsten verwendeten Pumpen- und Kompressortechnologien der Welt geblieben. Das umfassende Produktportfolio von Thomas umfasst eine große Auswahl an Kolbenpumpen und -kompressoren, die ein breites Spektrum an Fördermengen und pneumatischen Leistungsanforderungen erfüllen.

Das Arbeitsprinzip

Die Kolbentechnik arbeitet nach dem Prinzip der Verdrängung. Die vom Elektromotor der Pumpe oder des Kompressors bereitgestellte Leistung versetzt die Kurbelwelle und die Pleuelstange in Drehung. Die Pleuelstange wandelt diese Drehbewegung in die Hin- und Herbewegung des Kolbens um. Der Kolben bewegt sich im Inneren des Zylinders auf und ab und erzeugt dabei Vakuum und Druck.


WOB-L Kolbenpumpentechnologie - Funktionsprinzip

Beim Abwärtshub (der Ansaugphase) erzeugt die Kolbenbewegung ein Vakuum und saugt das Medium durch das geöffnete Einlassventil in den Zylinderraum. Beim Aufwärtshub (der Kompressionsphase) erzeugt die Kolbenbewegung Druck und lässt das komprimierte Medium durch das geöffnete Auslassventil ausströmen.

Einige Konstruktionen verfügen über mehrere Zylinder, die an denselben Motor angeschlossen sind - eine Zweizylinderpumpe wird oft auch als Doppelkopf- oder Doppelkopfpumpe bezeichnet. Eine Zweizylinderpumpe ermöglicht zwei mögliche Konfigurationen in einem kompakten Paket: Parallelfluss und 2-stufiger Fluss.

Bei einer parallelen Konfiguration werden die beiden Pumpenzylinder mit den beiden Einlässen und/oder den beiden Auslässen miteinander verbunden. Dadurch wird die Durchflussmenge beider Zylinder addiert, um die Gesamtdurchflussmenge zu erhöhen.

Bei einer 2-stufigen Vakuum- oder 2-stufigen Druckkonfiguration (auch als Reihenkonfiguration bezeichnet) speist der erste Zylinder den zweiten Zylinder, um die Druck- oder Vakuumleistung zu erhöhen. Bei einer 2-stufigen Druckpumpe verdichtet der 1. Zylinder beispielsweise ein Gas auf einen höheren Druck. Der Auslass ist mit dem Einlass des 2. Zylinders verbunden, der das Gas weiter komprimiert.

Thomas bietet Pumpen und Kompressoren für zwei der beliebtesten Technologien für OEM-Systeme an: WOB-L® und Knickkolben. Sie unterscheiden sich in ihren Konstruktionsmerkmalen und Leistungsfähigkeiten, erfüllen unterschiedliche Prozessanforderungen und eignen sich am besten für verschiedene Arten von Anwendungen.

WOB-L®-Kolbenpumpen

Die 1976 von Thomas erfundene WOB-L®-Kolbenpumpe enthält keinen Gelenkbolzen, der die Stange mit dem Kolben verbindet. Stattdessen sind die beiden Elemente ein einziges Teil.

Die direkte Verbindung der Stange mit der Kurbel führt zu einer charakteristischen Taumelbewegung des Kolbens. Eine geflanschte Polymerschale, in der der Kolben läuft, führt den Kolben in der Zylinderbohrung. Sie sorgt auch für eine Dichtung zwischen dem Kolben und der Zylinderwand.

Bei der Bewegung des Kolbens dehnt der Luftdruck die Schale gegen die Zylinderwand aus und gleicht so die Taumelbewegung aus. Die Konstruktion gewährleistet hohe Druck- und Vakuumleistungen im Verhältnis zu den kompakten Abmessungen und dem geringen Gewicht der WOB-L®-Pumpen, mittlere bis hohe Luftströme und einen hohen Wirkungsgrad.

WOB-L®-Kolbenpumpen gehören zu den vielseitigsten Pumpen, die heute auf dem Markt erhältlich sind, und sind in der Regel die beste Option für die meisten Anwendungen im Vergleich zu Knickkolbenpumpen. Sie vereinen die guten Druck-/Förderstrom- und Vakuum-/Förderstrom-Eigenschaften herkömmlicher Kolbenpumpen mit den wichtigsten Vorteilen von Membranpumpen wie geringe Größe, leiser Betrieb und sauberer Luftstrom.

Durch ständige technische Verbesserungen wurde ihre Haltbarkeit deutlich erhöht, und die WOB-L®-Pumpen weisen über die gesamte Lebensdauer der Pumpe und der Dichtung eine konstante Förderleistung auf.

WOB-L®-Kolbenpumpen finden sich in:

  • Medizinische Geräte wie Aspiratoren, Autoklaven, Sauerstoffkonzentratoren, Luftversorgung in Zahnarztpraxen und pneumatische Krankenhausbetten
  • In-vitro-Diagnostik-Systeme (IVD) wie Hämatologie-Analysatoren, Durchflusszytometer, Immunoassay-Analysatoren, Gewebediagnostik und Probenaufbereitungsgeräte
  • Laborgeräte wie Stickstoffgeneratoren, DNA-Sequenzer, Massenspektrometer, Elektronenmikroskope, Gasanalysatoren und Autosampler
  • Fahrzeuge, wo sie Druck und Vakuum für Komponenten und Systeme wie luftbetriebene Aufhängungen, Sitze, Kupplungen und Türen liefern
  • Lebensmittel und Getränke zur Erzeugung von Milchschaum in Kaffeemaschinen, zur Abgabe von Aromen oder Getränken und in Stickstoffgeneratoren für mit Stickstoff versetzte Getränke
  • Umwelt- und Sicherheitsvorrichtungen wie Partikelzähler, Ozongeneratoren und Trockensprinkleranlagen

Besuchen Sie unsere website um mehr über die WOB-L® Kolbentechnologie zu erfahren und die Lösung zu finden, die Ihren Prozessanforderungen am besten entspricht.

Knickkolbenkompressoren

Das charakteristische Merkmal der Gelenkkolbentechnologie ist ein Gelenkbolzen, der zusammen mit dem Exzenter und der Pleuelstange dazu beiträgt, die Rotationsenergie des Motors auf den Kolben zu übertragen. Er wirkt wie ein Gelenk und ermöglicht eine unabhängige, vollkommen lineare Bewegung des Kolbens relativ zur Zylinderwand. Dies ermöglicht einen höheren Verdichtungsgrad und eine bessere Effizienz.

Aufgrund der geraden Aufwärts-/Abwärtsbewegung des Kolbens eignen sich Gelenkkolbenkompressoren für anspruchsvolle Druck- und Vakuumanwendungen, die einen hohen Druck und einen großen Luftstrom erfordern. Solche Kompressoren eignen sich für Anwendungen, die ein Anhalten und Wiederanfahren gegen hohen Gegendruck erfordern, und sind toleranter gegenüber extremen Temperaturen oder Feuchtigkeit als WOB-L®-Kolben.

Mit ihrer robusten und umweltverträglichen Konstruktion eignen sich Gelenkkolbenkompressoren für den Einsatz in den anspruchsvollsten Umgebungen. Dies macht die Gelenkkolbentechnologie manchmal zur besseren Wahl im Vergleich zu WOB-L®. Dazu gehören mobile Fahrzeuganwendungen und Trockensprinkleranlagen, bei denen trotz extremer Umgebungsbedingungen Zuverlässigkeit und eine lange Produktlebensdauer erforderlich sind.

Gelenkkolbenkompressoren werden unter anderem in folgenden Anwendungen eingesetzt:

  • Reifenbefüllung, wobei zentrale Reifenbefüllungssysteme (CTIS) häufig in Sattelschleppern und Geländewagen installiert werden
  • Brandschutz, wo Gelenkkolbenkompressoren die strengen Anforderungen von Trockenrohr-Sprinklersystemen ideal erfüllen
  • Telekommunikation, wo Kompressoren zur Druckbeaufschlagung von Kabeln eingesetzt werden und so Übertragungsleitungen vor Korrosion schützen

Besuchen Sie unsere spezielle website um mehr über die Gelenkkolbentechnologie zu erfahren und die Lösung zu finden, die Ihren Prozessanforderungen am besten entspricht.

Thomas WOB-L® Kolbenpumpen und Kompressoren

{{tagContainer.Name}}

{{tag.Name}}

Ergebnisse: {{numberOfElems}} Von: {{totalNumberOfElements}}

de-DE