{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Worum handelt es sich bei Rotationsgebläsen?

Ein Rotationsgebläse fördert Gas oder Luft vom oberen Einlasskanal in die Stufe, wobei zwei parallele Drehkolben eingesetzt werden. Diese sind in einem Gehäuse montiert, die auch als Förderkammer(n) bezeichnet werden. Die Kolben drehen sich in entgegengesetzte Richtungen und vereinfachen die Gas- oder Luftförderung von oben nach unten. Rotationsgebläse sind auch als PD-Gebläse oder Drehkolbengebläse bekannt.

Wie arbeiten Rotationsgebläse?

Es gibt zwei Typen von Rotationsgebläsen: mit Kolben und Schrauben.


Kolben-Rotationsgebläse

Ein Drehkolbengebläse ist eine Maschine, die ein relativ konstantes Gasvolumen vom Einlass zum Auslasspunkt fördert. Sie folgt dem isochoren Kompressionsprinzip, auch als externe Kompression bekannt.

Gemäß diesem Prinzip wird das Medium (Gas oder Luft) aus einer atmosphärischen Bedingung in ein System mit einem gegebenen Widerstand (Gegendruck) gepresst, um den entsprechenden Druckanstieg zu erzielen. Aus diesem Grund werden Rotationsgebläse nicht als Kompressoren betrachtet. Die von der Maschine geförderte Gasmenge wird durch die Konfiguration ihres Gehäuses und der drehenden Teile festgelegt.

Schrauben-Rotationsgebläse

In einem Verdränger-Schraubengebläse drehen sich die Rotoren in entgegengesetzte Richtungen, um eine exakte Ausrichtung mittels Zeitsteuerung aufrechtzuerhalten. Wenn die Rotoren ineinandergreifen, bilden sie eine Reihe von Arbeitskammern zwischen den Rotoren und der Gehäusewand.

Das Gas wird von der Einlassseite (Saugen) angesaugt und zwischen den Rotoren und dem Körper (radial) sowie der Abdeckung (axial) eingeschlossen. Dann wird es zur Kompressionsseite (Auslass) gefördert, wo die Arbeitskammer schrumpft und die Luft oder das Gas komprimiert wird. Die Innenverdichtung führt zur Bereitstellung eines gleichmäßigen, nicht pulsierenden Luftstroms. Dies minimiert Vibrationen und Wartung, um die Lebensdauer des Gebläses zu maximieren.

Robuschi Rotationsgebläse-Reihe

Robuschi bietet beide Typen von Rotationsgebläsen an. Der Drehkolben- (Fördermenge bis zu 25.000 m³/h) und der Schraubentyp (Fördermenge bis zu 10.100 m³/h) werden den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen und einer breiten Palette von Anwendungen gerecht.

Im Drehkolbengebläse ist der renommiertere RBS-Verdichter untergebracht. Dieses Drehkolbengebläse bietet eine hervorragende Lösung für die ölfreie Förderung von Luft und neutralen Gasen. Es ist mit einem Low-Pulse System ausgestattet, das die Restdruckpulsation des geförderten Gases auf weniger als 2% des Betriebsdrucks verringert.


Die Schraubengebläse-Reihe setzt die patentierten, hochmodernden CDL und RSW Verdichter ein (je nach Baugröße).


Die Robuschi Rotationsgebläse-Reihe bietet ein robuste Design für kontinuierlichen Einsatz und zuverlässigen Betrieb, lange Nutzungsdauer und effiziente Leistung.

de-DE