Wählen Sie ein anderes Land oder eine andere Region aus, um den für Ihren Standort spezifischen Inhalt anzuzeigen

{{recommendedRegLangFull}}

Chemische und pharmazeutische Industrie

Robuschi liefert Drehkolben-Gebläse, Schraubenkompressoren, Vakuum- und Zentrifugalpumpen für eine Reihe von Prozessen in der chemischen und pharmazeutischen Industrie: Beschichtungen, Kühlung, Destillation, Entgasung, Trocknung, Gaskompression, Rückgewinnung von Lösungsmitteln, Pneumatische Förderung, Dünnschichtverdampfung und mehr.
Chemical Pharmaceutical Banner Photo

Anwendungen

Förderung sauberer Flüssigkeiten

Zentrifugalpumpen werden für das Handling verschiedener sauberer Flüssigkeiten im chemisch-pharmazeutischen Bereich eingesetzt. 


Beschichtungen

Wenn industrielle Oberflächen beschichtet werden, werden die Metalldämpfe unter Vakuum aufgebracht. In diesen Verfahren kondensiert das Metall in einer dünnen Schicht auf dem Trägerwerkstoff. Das Vakuum ist notwendig, um die Metalldämpfe unter Druck zu halten.


Kühlung

Die Oberflächen werden durch das kontrollierte Verdampfen von Wasser oder anderen Lösungsmitteln gekühlt. Die latente Wärme des Grundmaterials und das Vakuum führen die lokale Wärme ab und bewirken eine Abkühlung.


Entgasung

Eine typische Verwendung der Extruder besteht im Entgasen von Produkten. Hochvisköse Stoffe werden komprimiert und gleichzeitig von Lösungsmitteln befreit. Die Vakuumpumpen werden eingesetzt, um enthaltene Lösungsmittel mit dem niedrigsten Siedepunkt zu evakuieren und die Luft, die über Lecks in das Material eintritt, zu beseitigen.


Destillation

Die durch Lösungsmittel verunreinigten Abwässer müssen aus Umweltgründen aufbereitet werden. Die einfachste Methode besteht in der Vakuumdestillation, bei der Bestandteile mit niedrigem Siedepunkt verdampft und kondensiert werden. Das Abwasser wird dann für weitere Verwendungen zu anderen Stellen weitergeleitet.


Trocknung

Alle medizinischen Produkte werden vor ihrer Vermarktung dehydriert. Die Lösungsmittel werden in beheizbaren statischen oder dynamischen Trocknern aus dem Produkt entfernt. Der Vorteil der Trocknung im Vakuumbetrieb besteht darin, dass das Produkt bei niedrigen Temperaturen bearbeitet werden kann. Die Temperatur entspricht immer dem Dampfdruck des eingesetzten Lösungsmittels.


Gaskompression

Gase müssen komprimiert werden, bevor sie für den anschließenden Einsatz durch die Rohrleitungen gepumpt werden. In vielen Fällen ist diese Kompression auch zur Verringerung des Lagervolumens erforderlich.


Imprägnierung

Die Imprägnierung bringt folgendes Verfahren mit sich: das Endprodukt wird in einen Behälter evakuiert. Ein spezielles Imprägniermittel, wie Harz, dringt mithilfe des Vakuums in die Oberfläche des Materials ein.


Pneumatische Förderung

Chemische Stoffe können durch Standalone-Kompressoren oder Drehkolbengebläse sicher und wirtschaftlich befördert werden. Es werden damit Transportprozesse ohne Materialverluste, ein einfacher Leitungsentwurf und keine Formveränderung des beförderten Materials sichergestellt


Förderung von Prozessflüssigkeiten

Zentrifugalpumpen werden für das Handling von Prozessflüssigkeiten in Chemiewerken eingesetzt.


Rückgewinnung von Lösungsmitteln

Die durch Lösungsmittel verunreinigten Abwässer müssen vor der Freisetzung in die Umwelt aufbereitet werden. Die einfachste Methode besteht in der Vakuumdestillation, bei der Produktbestandteile mit unterschiedlichem Siedepunkt verdampft und dann kondensiert werden. Das Abwasser wird dann für weitere Verwendungen zu anderen Stellen weitergeleitet.


Dünnschichtverdampfung

Dieser Prozess, der auch als Molekularverdampfung bezeichnet wird, wird zum Trennen von Stoffen mit eng beieinanderliegenden Siedepunkten eingesetzt. Diese Geräte weisen eine besondere Struktur auf, die nur auf speziellen Vakuumstufen korrekt funktioniert.


de-DE