Kalk und Zement

Mit Drehkolben-Gebläsen und Schraubenkompressoren werden die folgenden Prozesse in der Kalk- und Zementindustrie unterstützt: pneumatische Förderung, Auflockerung von Zement und Kalk, Zuführung von Verbrennungs- und Kühlluft, Rückgewinnung von Verbrennungsgasen und Abgasentschwefelung.

Lime and Cement Factory Header Image

Anwendungen

Rückgewinnung von Verbrennungsgasen

Diese Anwendung bezieht sich auf Kalköfen, die in Stahlwerken integriert sind. Das Verbrennungsgas wird aus dem Schornstein des Hochofens rückgewonnen und zu einem Kalkofen gefördert, um dort als Brennstoff verwendet zu werden. 
Verbrennungsgase sind sehr aggressiv und stark verunreinigend, weshalb bei dieser Anwendung Drehkolbengebläse mit Spezialdichtungen und aus Spezialmaterialien eingesetzt werden.


Verbrennungsluft

Zuführung der für den Verbrennungsprozess erforderliche Luft.


Kühlluft

Zuführung der zur Kühlung der Brennstoff-Einspritzlanzen erforderlichen Luft.


Abgasentschwefelung

In Abhängigkeit von der Menge an SOx-Stoffen und den entsprechenden gesetzlichen Einschränkungen für die maximal zulässigen SOx-Werte müssen die aus dem Ofen von Zementwerken stammenden Abgase vor ihrer Freisetzung nachbehandelt werden. Für die Zuführung der für das Diffusionssystem notwendigen Luft werden Drehkolbengebläse oder Kompressoren eingesetzt.


Heben

Die Zementsäcke werden mittels Vakuumverfahren bewegt und angehoben.


Auflockerung (Zement und Kalk)

Die Silos für Zement und Kalk werden zur Auflockerung mit Luft versorgt, damit ein Verklumpen des Produktes vermieden wird.


Pneumatikförderung: Vakuumbetrieb

Für den Transport von Schüttgut von einem Ausgangspunkt (üblicherweise Lagersilos) an einen anderen (üblicherweise Zwischensilos oder -prozesse) werden normalerweise pneumatische Fördersysteme eingesetzt. Über den Luftstrom werden die Feststoffe gefördert und gelangen so an den Bestimmungsort, an dem sie abgeschieden werden.


Anwendungen

Rückgewinnung von Verbrennungsgasen

Diese Anwendung bezieht sich auf Kalköfen, die in Stahlwerken integriert sind. Das Verbrennungsgas wird aus dem Schornstein des Hochofens rückgewonnen und zu einem Kalkofen gefördert, um dort als Brennstoff verwendet zu werden. 
Verbrennungsgase sind sehr aggressiv und stark verunreinigend, weshalb bei dieser Anwendung Drehkolbengebläse mit Spezialdichtungen und aus Spezialmaterialien eingesetzt werden.


Verbrennungsluft

Zuführung der für den Verbrennungsprozess erforderliche Luft.


Kühlluft

Zuführung der zur Kühlung der Brennstoff-Einspritzlanzen erforderlichen Luft.


Abgasentschwefelung

In Abhängigkeit von der Menge an SOx-Stoffen und den entsprechenden gesetzlichen Einschränkungen für die maximal zulässigen SOx-Werte müssen die aus dem Ofen von Zementwerken stammenden Abgase vor ihrer Freisetzung nachbehandelt werden. Für die Zuführung der für das Diffusionssystem notwendigen Luft werden Drehkolbengebläse oder Kompressoren eingesetzt.


Heben

Die Zementsäcke werden mittels Vakuumverfahren bewegt und angehoben.


Auflockerung (Zement und Kalk)

Die Silos für Zement und Kalk werden zur Auflockerung mit Luft versorgt, damit ein Verklumpen des Produktes vermieden wird.


Pneumatikförderung: Vakuumbetrieb

Für den Transport von Schüttgut von einem Ausgangspunkt (üblicherweise Lagersilos) an einen anderen (üblicherweise Zwischensilos oder -prozesse) werden normalerweise pneumatische Fördersysteme eingesetzt. Über den Luftstrom werden die Feststoffe gefördert und gelangen so an den Bestimmungsort, an dem sie abgeschieden werden.