Textil

  • Rund- und Flachstrickmaschinen
  • Entwässern und Trocknen von gefärbten Teppichbahnen
  • Stoffschneidetische
  • Mechanische Luftwebstühle
  • Strumpfstrickmaschinen
  • Garneindampfung

Rund- und Flachstrickmaschinen

 Beim Anfertigen von technischen Textilien entstehen Verschmutzungen. Diese werden mittels eines Seitenkanalgebläses mit einem leichten Unterdruck in einen Sammelbehälter abgesaugt.


Trocknen und Trocknen von gefärbten Teppichen

Nach dem Färbevorgang müssen die Teppichbahnen gewaschen und in klarem Wasser gespült werden. Der Teppich saugt sich dabei mit Wasser voll, das auf schonende und wirtschaftliche Weise wieder entfernt werden muss. Hierzu wird die Teppichbahn über eine Saugwalze mit verstellbarem Saugschlitz geleitet. An diese Saugwalze ist eine Vakuumpumpe angeschlossen, die über den Schlitz Luft ansaugt und so etwa 80 % des im Teppich verbliebenen Wassers absaugt. Der gleichmäßige Luftstrom gewährleistet eine schonende Behandlung des Materials. Das kontinuierlich anfallende Wasser kann einfach entfernt und später mit der Betriebsflüssigkeit ausgeschieden werden.


Stoffschneidetische

Zur einfacheren Positionierung von schweren Stoffstapeln für die Bearbeitung wird im Schneidtisch über einer Lochplatte ein Luftpolster erzeugt. Ist der Stoffstapel positioniert, hält ein Vakuum die Stoffe zur Bearbeitung auf der Tischplatte fest.


Webstühle

Für einen leichten Wechsel der Schussspulen werden die Fadenanfänge der im Magazin gestapelten Schussspulen automatisch angesaugt und gespannt. Nachdem das gesamte Garn der Schussspule verwebt wurde, wird der Fadenanfang abgeschnitten, abgesaugt und vor dem Gebläse in einem Fadenfangtopf gesammelt. Nach Abschluss des Webvorgangs verhindert das Absaugen der Warenkante ein Einschleppen von Fadenresten in das Webfach.


Socken Strickmaschinen

Während des Strickvorgangs wird das bereits fertige Strumpfteil unter Druckluft im Warenrohr gespannt, um ein störungsfreies Arbeiten der Stricknadeln zu gewährleisten. Die anfallenden Fadenstücke werden abgesaugt. Nach Beendigung des Strickvorgangs werden die Strümpfe aus dem Warenrohr in einen Behälter gesaugt. Diese Sammelbehälter der einzelnen Strickmaschinen sind dafür an eine Druckluftleitung angeschlossen.


Dampfbehandlung von Garn

Das Garn wird in Spinnmaschinen auf Spulen gewickelt, wodurch der Faden eine gewellte Form erhält. Für die Weiterverarbeitung des Garns müssen die Fasern jedoch gerade ausgerichtet sein. Dazu wird durch Eindampfen des Garns die Ausrichtung der Stoffmoleküle gebrochen und die Faserstruktur wird geglättet.