{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Preventing Failure Due To Calcium Build Up

Kalziumablagerungen (auch als Kalk bezeichnet) können zu einer erhöhten Leistungsaufnahme, Reduzierung der Pumpenkapazität, Ausfallzeiten durch eine blockierte Pumpe und Pumpenschäden durch unsachgemäße Säurespülungen führen.

Mögliche Ursachen

Sperrwasser

  • „Harte“ Sperrwasserquelle (die hohe Konzentrationen von Kalziumcarbonat enthält)
  • Umlaufdichtung mit zunehmender Kalziummitförderung
  • Heißes Sperrwasser

Mitförderung

  • Mitgeförderte kalziumhaltige Flüssigkeit aus dem Prozess
  • Mitgeförderter Dampf aus dem Prozess

Säurespülung

  • Fehlerhafte Verfahren für die Säurespülung
  • Zu lange Intervalle zwischen Säurespülungen von Pumpen
  • Zusetzung der Pumpe

Mögliche Abhilfen

Sperrwasser

  • Sperrwasserquelle ändern
  • Sperrwasser umwälzen
  • Sperrwasser aufbereiten
  • Heißes Sperrwasser durch Kühlturm vermeiden

Mitförderung

  • Abscheider installieren und/oder Kalziumquelle beseitigen
  • Sprühdüsen mit kalter Sperrwasserquelle installieren

Säurespülung

  • Nash Verfahren für Säurespülung befolgen (kann zu korrosiver Wirkung führen, wenn sie nicht richtig durchgeführt wird)
  • Ablagerungen mit Nash Endoskop kontrollieren
de-AT