{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Bei dieser Anwendung wird Chlorgas aufbereitet und verdichtet. Chlorgas ist tödlich, toxisch und äußerst korrosiv; daher bestehen besondere Anforderungen bezüglich des Kompressormaterials, der Betriebsflüssigkeit und der Systemkonfiguration. Für Niederdruck-Chlorgasanwendungen mit hoch konzentriertem Schwefelsäuregas können Kompressoren aus standardmäßigem Grauguss verwendet werden. Bei niedrigeren Betriebstemperaturen und Schwefelsäure als Betriebsflüssigkeit besteht nahezu kein Risiko für eine Rostbildung im Eisen, sodass Grauguss eine kostengünstigere Alternative zu Hastelloy darstellt. Umgekehrt erfordern Hochdruckanwendungen ein Kompressorgehäuse aus austenitischem Edelstahl (316L oder HC276 für bestimmte Anwendungen) mit Hilfsstoffen im Stahl, die für adäquate Korrosionszuschläge sorgen. Unsere Anwendungsspezialisten und Ingenieure verfügen über umfassende Erfahrung in der Konstruktion von Chlorgaskompressoren und -systemen und können eine Lösung konfigurieren, die die Anforderungen Ihres Prozesses erfüllt. 

de-AT