{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Ozonverdichtung bei der Zellstoffbleichung

Das Verfahren zur Verwendung von Ozon als Oxidationsmittel zum Bleichen von Zellstoff wurde als umweltfreundliche Alternative zu der herkömmlichen chlorbasierten Methode entwickelt. Ozon ist für diesen Prozess wünschenswert, da es sich um ein instabiles Gas handelt, das sich nach dem Bleichprozess schnell zu Sauerstoff zersetzt und sauberen Zellstoff ohne unerwünschte Chemikalien hinterlässt. Es reduziert außerdem die Verschmutzung der Luft- und Wasserversorgung.

In dieser Anwendung werden unsere Flüssigkeitsring-Kompressoren verwendet, um Ozongas zu verdichten, damit es sich mit dem Zellstoff vermischen kann. Flüssigkeitsring-Kompressoren bieten isotherme Verdichtungseigenschaften, die keinen thermischen Abbau des temperaturempfindlichen Ozongases bewirken.

de-AT