{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

ROBOX evolution DV senkt den Energieverbrauch

Die Gebläseaggregate ROBOX evolution 105 DV, die bei zentralisierten Vakuumanwendungen für die Briefumschlagherstellung eingesetzt wurden, gestatteten eine ca. 15%ige Senkung der jährlichen Gesamtkosten in der Produktionsstätte Tolmezzo (Udine).

Pigna Envelopes ist die Gesellschaft der Pigna Gruppe, die Briefumschläge und Versandtaschen für automatische oder herkömmliche Kuvertierung, die elegant, funktionell und individuell gestaltet sind, herstellt.


Robox-Kompressoren in der Fabrik

 

Das Unternehmen zeichnet sich durch Professionalität, Qualität und Innovation aus. "Unsere Zielsetzung besteht darin, dem Kunden die größtmögliche Auswahl an Qualitätsprodukten in den verschiedenen Grammaturen und Formaten zu bieten. Das Format, die Grammatur, die Art des Verschlusses und die kundenspezifische Gestaltung mit der Grafik des Kunden sind die Elemente, denen höchste Aufmerksamkeit geschenkt wird“, wie Herr Alberto Zattoni, Vorsitzender von Pigna Envelopes, unterstreicht.

Die Envelopes Srl entstand ursprünglich als "Abteilung Briefumschläge“ des Stammhauses Cartiere Paolo Pigna S.p.A. Ihre Tradition geht weit zurück: Sie ist seit 1839 tätig und die Produktion setzt sich aus Standardumschlägen, die stets auf Lager sind, und Umschlägen in Spezialausführung zusammen. Ihr Geschäftssitz befindet sich in der Produktionsstätte Tolmezzo (Udine) und umfasst eine Oberfläche von 46.700 m2, mit einer Jahresproduktionskapazität von 2.000.000.000 Umschlägen.

In der Papierindustrie ist mittlerweile seit einigen Jahren ein konstanter Markteinbruch zu verzeichnen. Das Unternehmen ist sich daher der Tatsache bewusst, dass Schwierigkeiten vorhanden sind und diese sich in nächster Zeit verschärfen werden, und zwar im Gleichschritt mit den neuen Technologien, die immer mehr Verbreitung in der Gesellschaft finden. Weitblick in Bezug auf Produktdiversifizierung, technologische Innovation und Aufmerksamkeit auf die Kostensteuerung werden zunehmend zum Schlüssel für den Erfolg von Pigna Envelopes.

 

Die umgesetzte Anwendung hat die Einsparung im Blick

 

In der Anlage Tolmezzo wurden zwei ROBOX evolution 105 DV Gebläseaggregate, die mit einem Vakuumgebläse mit Voreinlasskühlung RB-DV für eine Fördermenge von 2.400 m²/h und einer Stromaufnahme von 57,4 kw ausgestattet sind, in einer zentralen Vakuumanwendung für die Briefumschlagherstellung installiert.

Man entschied sich für zwei in Reihe angeordnete Maschinen, die mit einer DN250-Leitung an die bestehende Anlage für die Sauglufterzeugung angeschlossen wurden, da bei jeder Linie (16 Hauptlinien und 4 Nebenlinien) ein Ansaugvakuum von -0,6 bar gewährleistet werden musste. Die Produktionsanlagen sind stufenlos und daher variiert die geforderte Luftmenge ständig in Abhängigkeit von den Anlagenstillständen. Aus diesem Grund sind die Robuschi-Gebläse mit Inverter ausgerüstet, damit die Maschinengeschwindigkeit nach den Ist-Bedürfnissen gesteuert werden kann. Bei allen Anlagen und vor den ROBOX sind Filter montiert, um die Funktionsfähigkeit der Maschinen zu sichern.

 

 

Die Idee, Robuschi Gebläsegruppen zu installieren, ergab sich aus der Notwendigkeit die alte Flüssigkeitsringanlage (vier Pumpen im Außenbereich des Werks) durch eine Trockenläuferanlage zu ersetzen, welche die gleichen Vakuumbedingungen garantiert, jedoch eine deutlich geringere Belastung durch Wartungskosten und Energieverbrauch mit sich bringt. Zweifelsohne kann mit einem Drehkolbengebläse, nach vorheriger Filterung, Luft angesaugt werden, ohne Schäden an der Maschine zu verursachen. Dies bewirkt eine Vereinfachung der Anlage, da keine Aufbereitung und keine eventuelle Anlage zur Kühlung des Wassers notwendig sind. Die entstehenden Wartungskosten sind daher gering und die Maschinen äußerst zuverlässig.

Man entschied sich gleich von Beginn an für den Einsatz von ROBOX Gebläsegruppen, denn zusätzlich zu den bewährten Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, einfache Verwendung und Wartung des dreiflügeligen Gebläses mit geringen Pulsationen, konnte man von den weiteren Eigenschaften des ROBOX Pakets wie Kompaktheit, einfache Installation, niedrige Schallemission sowie einfache und geringe Wartung profitieren. Bei der Wahl der Maschine kam ihrer Auswirkung auf die Stromrechnung große Bedeutung zu: Eine aussagekräftige Tatsache ist, dass die Gesamtenergiekosten der Produktionsstätte um zirka 8% gesenkt wurden.

 

Sicher hat auch die allgemeine Krisensituation dazu geführt, dass Unternehmen und damit auch Pigna Envelopes Kräfte und Ressourcen auf die Verschwendungen konzentrieren, die aus der Organisation und dem Produktionszyklus herrühren. Energieeinsparung und Ressourcenoptimierung sind daher zu einem bestimmenden Aspekt bei der Festlegung von Unternehmenszielen geworden.

de-AT