{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Vibration Analysis VS Monitoring

Die Einführung eines geeigneten Wartungsplans wird sich positiv auf die Lebensdauer Ihrer Anlagen auswirken.

Die wichtigsten Konzepte sind:

  • Vorausschauende Wartung: Dieser Ansatz ist in der Regel auf direkte Messungen von Komponenten fokussiert. Beispielsweise die Messung von Lagertemperaturen mit einem Infrarotthermometer.
  • Vorbeugende Wartung: Dies umfasst oft die Beurteilung von Schwebstoffen in einem Schmiermittel sowie den Einsatz von Schall- und Schwingungsanalysegeräten.
  • Proaktive Wartung: Diese Aktivitäten zielen darauf ab, das Risiko von Anlagen- oder Geräteausfällen zu minimieren. 


Zum Beispiel…

Sie haben eine Glühbirne gekauft der Hersteller hat angegeben, dass die Lebensdauer der Birne drei Jahre beträgt. Sie entscheiden sich daher, die Birne kurz vor Ablauf der drei Jahre durch eine neue zu ersetzen, was in den Wartungsplan aufgenommen wird. Dies wird als vorbeugende Wartung bezeichnet. Sie beobachten die Birne jedoch täglich und stellen nach zwei Jahren fest, dass sie zu flackern beginnt. Sie gehen davon aus, dass die Birne bald ausfallen wird, und planen eine außerplanmäßige Wartung dafür. Dies wird als vorausschauende Wartung bezeichnet.

Unternehmen verlassen sich in hohem Maße auf die Wartung, um ihre Anlagen am Laufen zu halten, doch einfach nur die Lagerschwingungen in festen Intervallen zu überwachen, ist möglicherweise nicht der beste Ansatz für die Beurteilung von Anlagen.  Wenn Lager nach einem festen Zeitplan überwacht und untersucht werden, z. B. einmal monatlich, können kritische Informationen übersehen werden.  Bei der Auswertung der Trenddaten scheint die Ausrüstung dann ordnungsgemäß zu funktionieren, was jedoch nicht der Fall ist.  Ein Beispiel dafür bietet eine Fallstudie aus 2007 für eine Kläranlage in Washington, D.C.

Die Kläranlage begann 2007, die Zuverlässigkeit ihrer Pumpen mithilfe von Schwingungsanalysen zu überprüfen. Mit einem einfachen Analysegerät untersuchte ein Techniker für rotierende Maschinen Pumpen mit starken Schwingungen. Aufgrund der Anzahl der Pumpen und der verteilten Standorte war es schwierig, die Pumpen zu warten, bevor Probleme daran auftraten.  Wenn Probleme an Pumpen festgestellt wurden, waren umfangreiche Reparaturen erforderlich.

2009 beschloss das Unternehmen, statt der unregelmäßigen Schwingungsanalysen einen monatlichen Überwachungsplan einzuführen.  Der neue Ansatz trug dazu bei, die Kosten für katastrophale Ausfälle zu reduzieren.  Das Problem bei der monatlichen Trenderfassung ist jedoch, dass es zu gelegentlichen Schwingungsspitzen kommen kann, die in den Gesamt-Trenddaten unerkannt bleiben.  Auch wenn weniger Ausfälle entstanden, konnte das Unternehmen problematische Pumpen nicht identifizieren, bevor es zu Störungen kam. Ein Gespräch mit einem externen Berater ergab, das ein System für die kontinuierliche Überwachung das Problem lösen würde.

Das System bestand aus einem Datenmodul (DM), das nahe am Motor und der Pumpe montiert wurde, und einer Kombination von triaxialen Schwingungs-/Temperatursensoren, die an das Modul angeschlossen wurden. Das Datenmodul übertrug ein Funksignal an das Kommunikationsmodul (CM), von wo aus das Signal an den Kontrollraum weitergeleitet und ins Netzwerk eingespeist wurde. Anlagentechniker, Wartungspersonal und Bediener konnten die Daten über das Internet von einem beliebigen Standort aus direkt auf ihrem Computer aufrufen. Die Ergebnisse zeigten, dass die Schwingungen von einem geringem Pegel von ca. 0,125 cm/Sekunde (dies entspricht den monatlichen Einzelmessdaten) auf einen höheren Wert nahe der Alarmschwelle von 1,25 cm/Sekunde anstiegen.

Anhand des monatlichen Überwachungsplans stellte das Werk fest, dass ein Problem mit dem Motor vorlag und konnte daraufhin eine ausführliche Analyse durchführen, bevor es zu einem Ausfall kam. 

Der Einsatz von vorausschauenden, vorbeugenden und proaktiven Wartungstechniken ermöglicht es Ihnen, sowohl prozess- als auch systembezogene Probleme zu lokalisieren.   Durch die schnelle Ermittlung der Problemursache sparen Sie nicht nur Zeit, sondern es entfallen auch die Kosten für Ausfälle und Stillstandszeiten.

de-CH