Gasanwendungen

Industrieanwendungen

Biogasaufbereitung (Upgrading)

Für die Aufbereitung von Biogas werden unterschiedliche Verfahren (PSA, DWW, Membranverfahren und weitere) angewandt. Unsere Verdichter überzeugen in diesen Anwendungen durch geringe Wartungskosten bei höchster Energieeffizienz. Mit einem Druckbereich von 3,5 bis 15 bar (abs) kommen unsere Verdichter in der Biogasaufbereitung bei allen Verfahren zu Einsatz. 


Deponiegasförderung

Für die Förderung von Deponiegas stehen unterschiedlichste Gebläse und Kompressoren  zur Auswahl. Mit den Drehschieber-Kompressoren werden Volumenströme von 110 m³/h bis 3.000 m³/h realisiert bei maximalen Drücken bis zu 15 bar (abs).


Druckerhöhung für Blockheizkraftwerke, Gasmotoren und Industrieöfen

Die frischölgeschmierten Maschinen vom Typ L; RVA und RO sind die optimalen Verdichter für die Druckerhöhung bei der Gasverbrennung. Beste Energieeffizienz und hohe Betriebssicherheit gegen im Gas mitgeführte Verunreinigungen.


Faulgasumwälzung

Bei der Faulgasumwälzung wird das entstandene Gas umgewälzt um eine ideale Durchmischung und Temperaturverteilung im Fermenter zu erreichen. Das ist eine klassische Anwendung für unsere Gasverdichter der L- und RVA-Serie. Unsere frischölgeschmierten Gasverdichter arbeiten in einem Druckbereich bis 3,5 bar (abs) und  einem Volumenstrom von 120 bis 5.200  m³/h.


Grubengasförderung

Bei stillgelegten Steinkohleminen kommt es auch nach Jahrzehnten immer wieder zu Grubengas-/Methangasbildung.  Kundenspezifisch, angepasste Containerlösungen mit unseren ölumlaufgeschmierten Verdichtern, Typ RO, sind hier optimale Lösungen für unsere Kunden.


Wasserstoffverdichtung

Bei vielen industriellen Prozessen kommt hochreiner Wasserstoff (99,99%) zum Einsatz. Dieser wird sicher und sehr effizient durch Wittig Rotationsverdichter bis zu 11 bar (abs) verdichtet. Die erhöhten Atex Anforderungen (IIC Gas) werden problemlos durch die als konstruktiv eigensichere Bauweise der Wittig Rotationsverdichter erfüllt.


Butadien

Die Verdichtung von hoch toxischen Gasen stellt spezielle an den Verdichter. Auf Basis unserer jahrelangen Erfahrunge fertigen wir kundenspezifische Anlagen für diese Anwendungen. Dabei steht eine hohe Sicherheit und einfache Bedienbarkeit im Vordergrund. Spezielle Dichtsysteme in  unserer RO Verdichterbaureihe erfüllen die besonderen Anforderungen unserer Kunden.


Verdichtung von Fackelgas in Raffinerien

Durch die sehr unterschiedlichen Zusammensetzung von Fackelgasen bedarf es einer detailieren Anwendungsprüfung. Unser erfahrenes Team von Experten kann hier mit  unseren frischöl- oder ölumlaufgeschmierten Drehschiebern immer die optimale Lösung anbieten.


Verdichtung von Koksofen- und Gichtgas

Koksofen- und Gichtgas wird in der Stahlindustrie sehr häufig zur Befeuerung von Kalköfen eingesetzt. Hier haben sich die frischölgeschmierten Verdichter der Baureihe RVA seit jahrzehnten sehr bewährt. Um die konstante Zufuhr von Verbrennungsenergie auch bei wechselnden Gasgemischen zu gewährleisten, hat Wittig hier eine intelligente Bypass-Steuerung entwickelt.


Synthesegase

Unter Synthesegase versteht man Gasgemische die in wesenlichen aus Stickstoff, Kohlenmonoxid und Wasserstoff bestehen.  Bei der Auswahl des geeigneten Verdichters können wir auf langjährige Erfahrung aus dem Bereich ATEX und der Prozessindustrie/Chemie zurückgreifen. Unsere robusten ölumlaufgeschmierten Rotationsverdichter der RO Serie sind gerade im Niederdruckbereich durch ihre Wirtschaftlichkeit ideal für diese Anwendung.


Verdichtung von Gas am Bohrkopf (Wellhead Compression)

Unter Wellhead Compression versteht man die Verdichtung von im Erdreich eingelagerten Gasen direkt am Bohrkopf. Das Besondere hierbei ist das sich die saugseitigen Bedingungen, wie zum Beispiel der Eingangsdruck und der Volumenstrom im Betrieb verändert. Mit unseren ölgeschmierten Drehschieber-Kompressoren (Typ RO) können prozessbedingt schwankende Eingangsdrücke und Volumenströme verdichtet werden.


VOC

VOC sind Volatile Organic Compounds (flüchtige organische Kohlenwasserstoffverbindungen). Gemeint sind damit die bei der Produktion, der Lagerung oder dem Transport von Rohöl entstehenden Ausgasungen. Diese können durch unsere Drehschieber-Kompressoren der Serie RO und RVA verdichtet werden. Die regional unterschiedlichen, sehr anspruchsvollen Spezifikationen, gerade im Offshore Bereich,  stellen hier allerhöchste Anforderungen an Hersteller und Betreiber.


LNG

LNG bedeutet wörtlich liquid natural gas (flüssiges Erdgas). Gemeint ist damit die bei dem Transport  von LNC entstehenden Ausgasungen. Diese können durch unsere Drehschieberkompressoren der Serie RO  verdichtet werden. Die regional unterschiedlichen sehr anspruchvollen Spezifikationen, gerade im Offshore und Marine Bereich, stellen hier allerhöchste Anforderungen an Hersteller und Betreiber. Diese Anwendung z.B. bei Kreuzfahrtschiffen, Tankern usw. verwendet.