Bauwesen

Im Bauwesen sind Hydrovane-Kompressoren unverzichtbar – und Druckluft spielt eine ebenso wichtige Rolle.

Fluidisierung von Produkten

Druckluft wird mit Produkten wie Kohlestaub vermischt, um eine Fluidisierung zu bewirken. Dadurch wird die Handhabung und Förderung der Produkte erheblich vereinfacht.

Rückblasfilterreinigung

Druckluft wird zum Ausblasen von Filtern verwendet, um die Filter sauber zu halten und ihre Lebensdauer zu verlängern sowie Stillstandzeiten zu reduzieren.

Sandstrahlen

Druckluft wird als sicheres Medium zum Hochdruck-Sandstrahlen in der Bauindustrie eingesetzt, um Schiffsrümpfe, Öltanks, Brücken und Stahlkonstruktionen zu reinigen. Für kleinere oder empfindlichere Oberflächen wird sie in Verbindung mit Trockeneis- oder Sodastrahlern verwendet.

Bohrhammer und Rammen

Druckluft wird mit oder ohne Hydraulik verwendet, um Bohranlagen in Steinbrüchen, Minen oder für Wasserbohrungen anzutreiben, jedoch auch zum Einrammen von Stahlstrukturen und Verankern von Leitplanken oder Straßenbarrieren. Betonförderung oder -spritzen Diese Techniken werden auf Baustellen an Orten verwendet, die nicht direkt mit Betonmischern erreicht werden können, weil sie entweder zu weit entfernt oder zu hoch liegen. In der Regel werden mobile Anlagen eingesetzt. Druckluft wird auch genutzt, um das Förderrohr von Betonresten zu reinigen. Spritzbeton wird für die Fixierung von losem Gestein zur Vermeidung von Erdrutschen sowie im Tunnelbau verwendet. Gips kann ebenfalls gespritzt werden.

Klimaanlagen

Druckluft wird zur Steuerung von Systemen eingesetzt, um Regelventile zu öffnen und zu schließen.

Druckluftbetriebene Werkzeuge

Druckluft wird als zündungsfreies Medium verwendet, um Werkzeuge in Minen zu betreiben.

Belüftungssysteme

Druckluft kommt für den sicheren Betrieb von Belüftungssystemen in Minenumgebungen mit explosionsgefährdeter Atmosphäre zum Einsatz.

Strahlanwendungen

Druckluft wird als sicheres Medium zum Hochdruck-Sandstrahlen im Bauwesen eingesetzt.