{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Das Robuschi Drehkolbengebläse-Programm wurde modernisiert und auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet. Robuschi bietet hochwertige Drehkolbengebläse für unterschiedliche Drücke über Atmosphärendruck bis 1.000 mbar (g) und für Vakuumanwendungen bis 100 mbar (a) bei einem maximalen Luftdurchsatz von 25.000 m³/h an. Die große Anzahl an Modellen, Größen, Optionen und Konfigurationen bietet Lösungen für die meisten industriellen Anwendungen. Sie können im Druck- und Vakuumbetrieb eingesetzt werden, sind als Komplettpaket ausgestattet, auf die technischen Anforderungen zugeschnitten und bieten eine optimale Leistung und maximale Verfügbarkeit bei gleichbleibender Qualität und Zuverlässigkeit in jeder Anwendung.


Mit der Einführung des neuen Robox Gebläsegruppen-Konzept, bieten wir eine innovative Lösung sowohl für Drehkolben- als auch für Schraubentechnologien,um den Benutzern eine größere Auswahl als je zuvor bei der Deckung ihres industriellen Luft- und Gasbedarfs zu liefern. Mit dem neuen Robox wird der Unterschied zwischen Kolben- und Schraubentechnologie auf ein paar wenige Komponenten reduziert. Dies macht es einfacher denn je, von einer Technologie zur anderen zu wechseln und begrüßt die derzeitige Veränderung bei der Denkweise von der Klassischen Kapitalinvestition hin zur Betrachtung der Gesamtbetriebskosten.

Funktionsweise der Drehkolbengebläse

Der Luftstrom hängt von der Position und Richtung der Rotoren ab. Eine typische Konfiguration bietet einen konstanten Luftstrom mit einer Drehrichtung, die vom Design des Gebläses abhängt.

Das Grundprinzip ist das Folgende: Der Prozess beginnt damit, dass Luft in die Verdichtungskammer strömt. Die zeitgesteuerte Drehung der Rotoren gegen die Kammerwand erzeugt die sogenannte "Luftströmungsrichtung". In diesen Kammern herrscht noch Atmosphärendruck.

Sobald der erste Drehkolben die Öffnung auf der Druckseite passiert, wird der Systemdruck eingestellt. Dies nennt man isochore Kompression. Die Rotoren dichten sich nach innen ab, was eine Druckänderung verhindert.

Kompressionsprinzip

Die Leistungen des Kompressionsprinzips sind die folgenden. Die Drehkolbengebläse arbeiten nach dem Prinzip der isochoren Kompression, auch externe Kompression genannt. Der Druckanstieg wird durch intermittierenden Transport eines gasförmigen Mediums (z. B. atmosphärische Luft) in einem System erreicht. Indem das Medium in einem System mit einem gegebenen Widerstand (z. B. einer Wassersäule, einem Verteilungsnetz) aus den atmosphärischen Bedingungen gedrängt wird, wird der relative Druckanstieg erhalten. Das Gebläse arbeitet mit einem geregelten Ausgangspegel, um diesen Widerstand zu überwinden.

Die Drehkolbengebläse bestehen aus zwei oder drei drehkolbenförmigen Rotoren, die sich in einer vorbearbeiteten Kammer drehen. Die Kammer ist durch rotierende Rotoren abgedichtet. Die Rotoren werden über ein 1: 1-Übersetzungsverhältnis synchronisiert, das sich am Ende der Wellen befindet. Die Lager sind außerhalb der Kompressionskammer mit einem ölgeschmierten System positioniert. Die Antriebswellen haben Labyrinth-Öldichtungen, die wegen des Labyrinths der Rillen, durch die das Öl laufen muss, so genannt werden. Das Spritzschmiersystem schmiert mit einem dünnen Ölnebel.

Leistungsbereiche

Air Map PD Gebläse Imperial DE
Air Map PD Gebläse Imperial DE

Wechseln zu metrischen Einheiten

Wechseln zu US-Einheiten

Anwendungen

PD Gebläse Anwendung

Diese Produkte kommen unter anderem in folgenden Anwendungen zum Einsatz:

  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie

  • Kalk und Zement

  • Umwelt

  • Abwasserreinigung

  • Allgemeine Fertigungsprozesse

  • Bergbau

  • Papierindustrie

  • Kunststoffindustrie

  • Kraftwerke / Öl & Gas

  • Chemische und pharmazeutische Industrie

de-CH