{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Erneuern der Packung einer Pumpe

Stellen Sie beim Erneuern der Packung sicher, dass die Schlitze in der Packung zueinander versetzt sind. Das Ziel ist, bei der Inbetriebnahme oder nach einem Packungswechsel übermäßige Leckagen zu vermeiden, und nicht zu verhindern, dass das Wasser zu den äußeren Ringen gelangt.

Die Leckage einer Packung hängt von den beiden äußeren Ringen ab. Wenn Sie die Brille nur in diesen Ringen justieren, wird die Packung zusammengedrückt und sitzt enger auf der Welle. Die Öffnung bzw. der Schlitz im letzten Ring sollte sich an der Unterseite der Welle befinden, und die Brille sollte in der Stopfbuchspackung beginnen oder darin fixiert werden. Sie wollen nicht, dass sie auf die Welle drückt.

Um die Brille in der Stopfbuchspackung zu platzieren, schneiden Sie ca. 6 mm von dem neuen Ring ab und glätten Sie ihn ein wenig. Dadurch lässt er sich einfacher in die Stopfbuchspackung einführen. Drücken Sie die Brille nicht mit Gewalt in die Stopfbuchspackung, da dies zu viel Druck auf die Welle und die Packung ausübt. Die Packung besteht hauptsächlich aus mit Graphit imprägnierten Teflon und kann sich in die Welle fressen und sie verriefen, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Installieren Sie die ersten drei Ringe in der Stopfbuchspackung und stellen Sie mit der Brille sicher, dass sie richtig sitzen. Montieren Sie dann den dritten Ring, starten Sie die Pumpe und justieren Sie die Packung. Wenn Sie den letzen Ring nicht hineindrücken können, installieren Sie ihn – doch stellen Sie sicher, dass ein Tropfen vorhanden ist oder die Packung auf der Welle nicht heißer wird, als dass Sie die Hand darauf belassen können.

Eine Packung, die zu heiß ist oder nicht tropft und dann auf eine normale Betriebstemperatur abfällt, kann zum Versagen der Packung oder einem Lagerschaden führen. Stellen Sie sicher, dass die Packung langsam tropft, da kein Tropfen und eine hohe Packungstemperatur darauf hinweisen können, dass die Packung zu fest sitzt und justiert werden sollte. 


Tipps für die Inbetriebnahme und zum Einlaufen

Wenn Sie eine neue Pumpe oder eine Pumpe mit einer neuen Packung in Betrieb nehmen, können Ihnen die folgenden Tipps helfen, die Lebensdauer der Stopfbuchspackung Ihrer Pumpen zu verlängern und ihre Leistung zu maximieren:

  • Stellen Sie sicher, dass die Brille locker sitzt, jedoch nicht auf der Welle wandert
  • Lassen Sie sie mindestens 30 Minuten lang lecken, während die Anlaglose iste sich einläuft
  • Eine optimale Leckage ist ca. ein Tropfen pro Sekunde; um dies zu erreichen, justieren Sie jeweils eine Seite der Pumpe und überwachen Sie die Pumpe sowie ihre Betriebstemperaturen
  • Um Justierungen vorzunehmen, drehen Sie die Stopfbuchsmuttern auf beiden Seiten der Welle um jeweils eine Flanke und lassen Sie die Pumpe mindestens 20 Minuten laufen
  • Manche Pumpen tropfen gar nicht; in diesen Fällen ist es wichtig, die Pumpentemperatur zu überwachen. Wenn die Pumpe bei 55 °C oder weniger läuft, ist die Packung in Ordnung.
  • Wenn die Welle durch zu festes Anziehen verrieft ist, wird es schwierig, die Pumpenpackung zu justieren. Um ein zu festes Anziehen zu vermeiden, lassen Sie die Dichtung einlaufen, und ziehen Sie sie dann wie oben beschrieben fest.
de-CH