{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Originalteile sind das A und O für Hydrovane-Kunden

Suffolk Yacht Harbour, eine Werkstatt für Bootsbau und -reparatur, verwendete 30 Jahre lang Hydrovane-Kompressoren und ließ diese regelmäßig warten. Natürlich setzte man voraus, dass nur Originalteile und -Schmiermittel dafür verwendet wurden. Der Kunde profitierte von einer gleichbleibend hohen Leistung seiner Maschine und bei der Wartung traten nie besondere Probleme auf.

Auf einen Blick

Der Einsatz von nicht originalen Ersatzteilen kann schwerwiegende Folgen haben:

  • beträchtliche Einbußen bei der Luftqualität
  • den Verfall der Kompressor-Garantie
  • irreparable interne Schäden am Kompressor
  • Beeinträchtigungen der Kompressorleistung und -funktionen
  • teure Notfallwartungen und Stillstandzeiten

Anwendungsdetails

 

Vor etwa sechs Jahren investierte die Werkstatt in einen neuen Hydrovane-HV07-Kompressor, der wie gehabt professionell und nur mit Originalteilen gewartet wurde.

Da aber der ursprüngliche Wartungsdienstleister den Betrieb aufgab, trat vor ca. 12 Monaten ein neuer Dienstleister an die Werkstatt heran, um die Arbeiten an den Einheiten durchzuführen. Leider installierte der neue Wartungsdienstleister Öl- und Luftfilter sowie nicht spezifizierte Schmiermittel anderer Hersteller, was in kürzester Zeit zu irreparablen Schäden am Kompressor führte.

 

 

Der neu unter Vertrag genommene Hydrovane-Händler C.H. Air and Pump wurde hinzugezogen, um den Schaden zu beurteilen und zu beheben, wie Jerry Cross erklärt:

„Bei Suffolk Yacht Harbour stellte man fest, dass einer der Kompressoren seltsame Geräusche von sich gab und die Leistung rapide abgenommen hatte. Als lokaler Hydrovane-Händler wurden wir hinzugezogen, um die Ursache des Problems herauszufinden. Nach einer Untersuchung stellten wir fest, dass eine Schaufel gebrochen war und der Rotor einen feinen Riss aufwies. Eine eingehendere Prüfung ergab, dass Luft- und Ölfilter anderer Hersteller verwendet worden waren, ohne dass Suffolk Yacht Harbour davon wusste.

 

„Wir waren ziemlich erstaunt darüber, wie viel Schaden diese Teile in so kurzer Zeit verursacht hatten. Es ist schließlich allgemein bekannt, dass nicht spezifizierte Ersatzteile die Funktion von Kompressoren stark beeinträchtigen können. Trotzdem waren wir angesichts des Ausmaßes der Schäden schockiert.“ - Jerry Cross, C.H. Air and Pump.

 

„Wir fanden auch heraus, dass das Gehäuse wegen fehlender Schrauben nicht wieder ordnungsgemäß zusammengesetzt worden war. Die Ersatzschrauben waren nicht spezifizierte Ersatzteile.“

„Wir waren ziemlich erstaunt darüber, wie viel Schaden diese Teile in so kurzer Zeit verursacht hatten. Es ist schließlich allgemein bekannt, dass nicht spezifizierte Ersatzteile die Funktion von Kompressoren stark beeinträchtigen können. Trotzdem waren wir angesichts des Ausmaßes der Schäden schockiert.“

„Der Schaden am Kompressor war leider nicht mehr zu beheben, daher musste der Kunde ihn mit durch eine neue identische Einheit ersetzen.“

Bei jedem Kompressor, egal ob es ein neuer oder ein schon lange bewährter ist, müssen im Verlauf der Lebensdauer regelmäßig Teile ausgetauscht werden. Dabei handelt es sich beispielsweise um Filter, Ventile, Dichtungen oder Öl.

 

 

Wenn diese Teile nicht durch ein entsprechendes Originalteil ersetzt werden, gibt es keine Garantie dafür, dass die ursprüngliche Leistung aufrechterhalten werden kann. Nicht originale Ersatzteile werden nicht nach den Spezifikationen des eigentlichen Herstellers gefertigt. Da diese Teile weniger kosten sollen, bestehen sie typischerweise aus minderwertigeren Komponenten, die nicht dieselbe Energieeffizienz oder zuverlässige Leistung aufweisen.

Joshua Major von Suffolk Yacht Harbour erklärt: „Ich hatte keine Ahnung, dass unser letzter Wartungsdienstleister keine Originalteile verwendet hatte. Allerdings war mir auch nicht klar, was für einen Schaden das verursachen kann.

Die Verwendung nicht originaler Teile führte zum Verfall der Garantie und noch schlimmer wurde es, als die Leute von C.H. Air and Pump uns sagten, dass der Kompressor irreparabel war. Wir haben jedenfalls unsere Lektion bezüglich nicht spezifizierter Teile gelernt.“

Anhand des Beispiels von Suffolk Yacht Harbour und C.H. Air and Pump wird deutlich, dass die Nichtverwendung von Originalteilen massiven Schaden anrichten kann, der zu teuren Stillstandzeiten und Reparaturen und im schlimmsten Fall sogar zum Totalausfall der Anlage führen kann, selbst wenn der Kompressor neu ist.

 

de-CH