{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Eaton senkt die Wartungskosten mit Elmo Rietschle

Der Crouse-Hinds-Geschäftsbereich von Eaton, ein Entwickler und Hersteller von Alarm-, Signal-, Benachrichtigungs-, Steuerungs- und Kontrollsystemen, kann dank der Installation von sechs neuen trockenlaufenden Schrauben-Vakuumpumpen von Elmo Rietschle weiter von längeren Betriebszeiten profitieren und bereits innerhalb von 12 Monaten eine Investitionsrendite erzielen.

Elmo Rietschle case study Eaton

Einzelheiten zur Anwendung

Der Geschäftsbereich Crouse-Hinds von Eaton ist in Sutton-in-Ashfield, Nottingham, ansässig und stellt eine umfangreiche Palette von manuellen, optischen und akustischen Alarmmeldern und Lautsprechern her, die speziell für raue Bedingungen konzipiert sind und für Orte – sowohl an Land als auch auf See – an denen aufgrund einer leicht entflammbaren Atmosphäre Explosionsgefahr besteht.

Da die S-VSI 300-Pumpen von Elmo Rietschle mit ihrer Leistung überzeugten, hat der Geschäftsbereich Crouse-Hinds von Eaton kürzlich zwei weitere Einheiten bestellt, wobei in der Zukunft mit weiteren Bestellungen zu rechnen ist. Der Geschäftsbereich Crouse-Hinds von Eaton hatte zuvor ölgedichtete Vakuumpumpen in seinem Formgebungsprozess eingesetzt, die regelmäßig ausfielen.


Lawrence Marson, Wartungstechniker beim Eaton Geschäftsbereich Crouse-Hinds, erläutert dies so: „Bei der Herstellung unserer Produkte setzen wir ein Verfahren ein, das sich geringfügig vom herkömmlichen Vakuum-Gussverfahren unterscheidet, um eine einheitlichere Oberflächengüte zu erreichen.“

Die Ausfallzeiten, die sich aufgrund von Wartungsarbeiten an den zuvor in diesem Prozess eingesetzten Vakuumpumpen ansammelten, haben den Geschäftsbereich Crouse-Hinds von Eaton veranlasst, sich nach einem neuen Lieferanten umzusehen. „Wir erhielten Besuch von einem Elmo Rietschle Ingenieur, der uns erklärte, wie sich unsere Probleme mit den Ausfallzeiten durch die trockenlaufenden Schrauben-Vakuumpumpen S-VSI 300 Twister erheblich reduzieren ließen“, so Lawrence.


Elmo Rietschle case study Eaton, image 2
S-VSI Twister

Die S-VSI 300 ist eine trockenlaufende Schrauben-Vakuumpumpe, die weder Kühl- noch Dichtungsmedien in der Ansaugkammer benötigt. Die Pumpe ist wassergekühlt und zeichnet sich durch geringe Wärmeabstrahlung in die Umgebung aus. Bei der S-VSI 300 ist die Abluft ölfrei und es müssen keine Filter für den Ölaustrag ausgetauscht werden. Sie ist servicefreundlich und bietet eine hohe Dampf- und Flüssigkeitsverträglichkeit.

„Der von Elmo Rietschle in unseren ersten Gesprächen erbrachte Nachweis gab uns das Vertrauen, sechs neue S-VSI 300-Pumpen zu installieren – zwei je Spritzgussmaschine“, erklärt Lawrence. „Da sie trocken laufen und wassergekühlt sind, gibt es kein Öl, durch das es zu Ablagerungen in den S-VSI 300-Pumpen kommen könnte. Sie laufen daher stetig rund um die Uhr, sieben Tage die Woche.


„Die neuen Maschinen werden jetzt alle sechs Monate gewartet, wodurch sich unsere Wartungskosten erheblich reduziert haben. Die Pumpen sind in Gestellen untergebracht, die stapelbar sind, d. h. sie können für geplante Wartungsarbeiten ganz einfach ausgetauscht werden, ohne dass der Betrieb gestört wird.“

„Wir sind mit der Leistung der S-VSI 300-Pumpen so zufrieden, dass wir kürzlich zwei weitere Pumpen für eine andere Spritzgussmaschine bestellt haben. Wir gehen davon aus, dass wir für zwei weitere Maschinen Elmo Rietschle Pumpen installieren werden, so dass wir dann insgesamt zwölf bis dreizehn S-VSI 300 Pumpen in unserem Betrieb hätten.“

 

Lawrence schließt:

„Unsere Entscheidung für eine andere Vakuumpumpentechnologie war ein großer Schritt für uns, da die Vorgängermaschinen zuvor zahlreiche Jahre im Einsatz waren. Elmo Rietschle erbrachte den Nachweis, der uns das Vertrauen für diesen Wechsel gab, und wir haben es nicht bereut. Deshalb werden wir in der Zukunft weitere S-VSI 300 Pumpen in Auftrag geben. Wir gehen davon aus, dass sich die vorhandenen Pumpen in nur zwölf Monaten amortisiert haben werden.

de-CH