{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Barilla und Robuschi: eine grenzenlose Erfolgsstory

Vielleicht liegt es an der Nähe (beide haben ihren Sitz in Parma im Herzen des „Food Valley“); vielleicht liegt es auch daran, dass beide fest an die Fähigkeiten des anderen glauben. Tatsache ist, dass zwischen Robuschi, Abteilung der Gruppe Gardner Denver, und Barilla, des führenden Unternehmens in der Teig- und Backwarenherstellung ein Band des Vertrauens und eine seit Jahren konsolidierte Zusammenarbeit bestehen, die die nationalen Grenzen überschreitet.

Barilla, das 1877 gegründet wurde und über 30 Produktionsstätten weltweit verfügt, nutzt Robuschi Technologie. In zahlreichen Anlagen wählte es Drehkolbengebläse und Schraubenkompressoren für seine Produktionsprozesse.

Das Augenmerk auf ökologische Nachhaltigkeit, das Barilla seit Langem auszeichnet, ist nun auch voll Teil der Unternehmensphilosophie geworden. All dies schlägt sich in gezielten und strategischen Entscheidungen nieder, die auch den Produktionsbereich betreffen. Aus diesem Grund ist das Unternehmen ständig auf der Suche nach langlebigen, modernen und effizienten technologischen Lösungen. Daher die Entscheidung die Robuschi Produktreihe auch am Sitz von San Pedrignano di Parma (Italien) für die verschiedenen Produktionsphasen einzusetzen: von der Mühle bis hin zur echten Pastaherstellung.

Die Robuschi Drehkolbengebläse und Schraubenkompressoren sind nicht nur in den Produktionsstätten für Teigwaren, sondern auch in der Abteilung Backwaren installiert. In Castiglione delle Stiviere, der Barilla Produktionsstätte in der Nähe von Mantua, befinden sich 6 ROBOX screw für die Pneumatikförderung von Zucker und Mehlen, die mit Fördermengen von 1100 m³/h und Drücken von 650 mbar betrieben werden.

Zweifellos kam es auch in diesem Fall bei der Entscheidung für eine Schraubentechnologie auf die offensichtlichen Vorteile der Energieeinsparung an, die von den hohen Leistungen des Aggregats, dem leisen Betrieb, den minimalen Wartungskosten ausgehen, wodurch es auch gelang, ohne Schwierigkeiten die programmierten Kontrollen abzuwickeln.

Die Robuschi Reihe erhält nicht nur im Hinblick auf die Pneumatikförderung den Vorzug seitens der Barilla Gruppe, sondern auch bei der Klärung der Abwässer. Im Produktionszweig der Saucen in der Produktionsstätte Rubbiano, in der Provinz Parma, wo industrielle Abwässer entsorgt werden müssen, wurden im Laufe der Jahre verschiedene ROBOX Gebläseaggregate für die Oxidationsprozesse in den Belüftungsbecken installiert.

Auch in diesem Fall zählen die hohe Zuverlässigkeit und Robustheit der ROBOX Aggregate zu den Eigenschaften, die sofort ins Auge springen, da sie mittlerweile seit mehreren Jahrzehnten installiert sind.

Die Verbindung zwischen Barilla und Robuschi, die im Herzen des "Food Valley" begann und im Laufe der Jahre konsolidiert wurde, dehnte sich immer weiter aus und betrifft heute verschiedene Produktionsstätten weltweit. Robuschi ist eine Qualitätsgarantie und über das führende Unternehmen Gardner Denver bietet es gezielte Anwendungsberatung sowie ein umfassendes internationales Servicenetz.

Das Gebläseaggregat ROBOX evolution ist integraler Bestandteil des Verfahrens der Pneumatikförderung, die 15 Tonnen Weizengrieß pro Stunde von der Mühle zu den Lagersilos der verschiedenen Zutaten für die Pastaherstellung fördert. Es zeichnet sich durch seine hohe Zuverlässigkeit und Robustheit, ölfreie Technologie, einfache Wartung mit zeitlich ausgedehnten Service-Intervallen und demnach verringerten Kosten aus.

Nach der Wiegephase aller Zutaten wird die so erhaltende Mischung mit ROBOX screw Niederdruckkompressoren mit einem Fördervermögen von 60 Tonnen/Stunde zum eigentlichen Produktionsbereich der Pasta transportiert.

In diesem Fall hing die Auswahl von ROBOX screw von der Möglichkeit ab, etwas höhere Drücke im Vergleich zu den gewöhnlichen Grenzwerten eines Drehkolbengebläses (von 1 bar) einsetzen und gleichzeitig die Temperaturen in den Bearbeitungsverfahren niedrig halten zu können, um so jedem möglichen Verderb des geförderten Materials vorzubeugen. Dieser Aspekt ist gemeinsam mit der ölfreien Technologie (Zertifizierung Klasse 0 - ISO 8573-1) von entscheidender Wichtigkeit bei der Pneumatikförderung im Lebensmittelbereich, vor allem für ein Unternehmen wie Barilla, bei dem die Suche nach Qualität einen der Eckpunkte darstellt.

Durch seine extreme Robustheit ist das ROBOX screw System auch für einen intermittierenden Betrieb geeignet. Weder tritt ein stärkerer Verschleiß der Bauteile auf, auch dank der Funktionsweise mit niedrigen Drehzahlen (max. 6.000 U/min), noch lastet er auf den Wartungskosten.

Außerdem ist die hohe Leistungsfähigkeit in der Lage, eine Einsparung um bis zu 20 % im Vergleich zu einer herkömmlichen Lösung sicherzustellen. Zusammen mit den minimalen Verwaltungs- und Service-Kosten führt dies zu einer Verringerung der Lebenszykluskosten, die weitere Vorteile für die Produktionsanlage der Pasta Barilla bringt.

de-AT