{{recommendedBannerText}}

{{recommendedRegLangFull}}

Cloudbasierte Druckluftanalyse über iConn

Gardner Denver supporting Industry 4.0 and Internet of Things

Gardner Denver hat die cloudbasierte, digitale Plattform iConn eingeführt. Darüber können Betreiber ihre Druckluftanwendung verwalten, optimieren und verbessern.

Dank neuer Industrie 4.0 Standards können Hersteller und Kunden Bestandsdaten übermitteln und analysieren, da Kunden ausführlichere Informationen über die Druckluftleistung fordern, um Risiken zu reduzieren, die Produktivität zu verbessern und den Energieverbrauch zu verringern.

Gardner Denver hat deshalb iConn entwickelt. iConn ermöglicht hochmoderne Analysen, für die Überwachung einer Druckluftstation. Das System liefert Auswertungen von Daten aus der Vergangenheit sowie Echtzeit-, vorausschauende und kognitive Analysen, wodurch sich potentielle Probleme bereits im Keim ersticken lassen.


Iconn Industrie 4.0 und Internet der Dinge
Iconn Logo

iConn ist besonders nützlich für Unternehmen mit mehreren Druckluftstationen an verschiedenen Standorten. Sie ermöglicht Benutzern die Überwachung der Kompressorleistung von einem einzigen Standort aus - über ihr Mobilgerät, ihr Tablet oder ihren PC. Mit iConn lassen sich Störungen zur Optimierung der Betriebszeit minimieren. Zudem liefert die Plattform ausführliche Maschinenparameter und ermöglicht langfristige Trendanalysen, damit Anlagenbetreiber ihre Systemleistung verbessern können.

Bestandsdaten von Kompressoren oder Zusatzgeräten lassen sich über GSM, Ethernet oder WLAN auf zahlreiche verbundene Geräte übertragen. Dank der cloudbasierten Lösung lassen sich Echtzeitanalysen anzeigen oder Daten über offene APIs abrufen.

Experten von Gardner Denver und CompAir haben ebenfalls Zugriff auf die Informationen , damit Kunden fundierte Entscheidungen zur Optimierung ihrer Druckluftleistung, zu Wartungsplänen und zur Energieleistung treffen können.


Die iConn-Plattform ist auf die Anwendung und das benötigte Leistungsniveau ausgelegt.

  • iConn Assess ist für Installationen der Einstiegsklasse vorgesehen und liefert einen detaillierten Überblick über die Kompressorsystemleistung. Somit können Benutzer wichtige Betriebsdaten online einsehen und analysieren sowie entsprechende Maßnahmen zur Behebung möglicher Probleme ergreifen.
  • iConn Protect verfügt über ein vorausschauendes Wartungsplanungstool, das den Kunden frühzeitig über Maschinenstörungen informiert. Zudem lassen sich damit rechtzeitig Maßnahmen zur Behebung von Problemen planen, bevor diese zu Maschinenausfallzeiten führen.
  • iConn Manage liefert einen umfassenden Überblick über die Kompressorleistung und bietet einen Rund-um-die-Uhr-Service durch das technische Team von Gardner Denver und führt hochmoderne Analysen, Fernüberwachungen und Effizienzaudits durch.

iConn gehört bei neuen Kompressoren von Gardner Denver und CompAir zur Standardausstattung und kann nachträglich in bestehende Kompressoranlagen integriert werden. Zudem unterstützt das System Zusatzkomponenten zur Druckluftaufbereitung sowie Produkte anderer Hersteller und ermöglicht die Verwaltung eines kompletten Druckluftsystems digital und über eine einzige Plattform.


Medienkontakt

Wenn Sie als Gewerbetreibender oder Vertreter von allgemeinen Wirtschaftsmedien irgendwelche Fragen zur Gardner Denver Industrials Segment haben sollten, wenden Sie sich bitte an:

Beth Selestow
Gardner Denver
[email protected]
+(1) 724 239 1568
Milwaukee, WI, USA

de-AT