Gardner Denver

Lebensmittel

Kompressoren-Anwendungen

Druckluft-anwendungen
Tail
Flaschenabfüllung
Tail
Stickstofferzeugung
Tail

Gebläse-und Vakuum-Anwendungen

Abfüll- und Verschließmaschinen

Bei der Abfüllung von Getränken, Kosmetika oder pharmazeutischen Produkten wird die Flasche vor den Befüllen zunächst evakuiert, damit sichergestellt ist, dass das Produkt den Kunden in einwandfreier Qualität erreicht.

Ausnehmen

Vor einer Weiterverarbeitung müssen Fische und Weichtiere ausgenommen und gereinigt werden. Der Arbeitstisch ist dazu mit entsprechenden Saugdüsen zur Aufnahme der Innereien der Tiere ausgestattet. Das Gemisch aus Flüssigkeit und groben Partikeln wird dann von einer zentralen Vakuumanlage über einen Filter geleitet, abgeschieden und anschließend fachgerecht entsorgt. Vergleichbare Prozesse sind auch im Geflügelbereich möglich.

Befeuchtung

In Ballen verpackter Tabak ist so spröde, dass er ohne Befeuchtung bei der Weiterverarbeitung zu Staub zerfallen würde. Eine Vakuumpumpe saugt Dampf durch den Tabakballen und befeuchtet ihn auf diese Weise. Dabei können zusätzlich noch Aromastoffe mit eingebracht werden. Dieses Prinzip kommt auch bei anderen Arten von Nahrungsmitteln zum Einsatz, die befeuchtet werden müssen.

Evakuierung

Der Verpackungsprozess stellt zahlreichen Anforderungen an Vakuumpumpen, da bei der Evakuierung der Luft außerdem noch Wasserdämpfe, Fette und Gewürzmischung mitabgesaugt werden. Aufgrund der höheren Anforderungen, die bei der Nahrungsmittelqualität im Hinblick auf Geschmack, Farbe, Homogenität und Haltbarkeit gelten, wird bei der Fleischverarbeitung mehr und mehr auf Vakuum gesetzt, beispielsweise bei Füllanlagen, Mischeinheiten (Tumblern) und Schneidemaschinen.

Filtrierung

Filtereinheiten werden zur Filterung und Klärung von Flüssigkeiten eingesetzt. Je nach den Erfordernissen des Produktes werden unterschiedliche Filtrationsmembranen (Nano-, Ultra- oder Mikrofiltration) eingesetzt. Bei der Cross-Flow-Filtration wird beispielsweise der Filtratstrom durch das Druckgefälle zwischen Retentat- und Permeatseite entlang der Membranoberfläche rezirkuliert. Während des Trennvorgangs lagern sich Partikel auf der Membranoberfläche ab und bilden eine Deckschicht. Durch die einwirkenden Scherkräfte der von der Pumpe erzeugten Strömung werden nach und nach Partikel wieder aus dieser Deckschicht gelöst und damit die Polarisation minimiert.

Flaschenabfüllung

Beim Abfüllen von Bier in Flaschen muss der Restsauerstoffgehalt möglichst gering gehalten werden. In Brauereien werden zu diesem Zweck zwei Methoden eingesetzt, jede für sich oder kombiniert:


Die Flaschen werden mit CO2 gespült und über einen Langrohrfüller mit Bier gefüllt. Hierbei wird das Füllrohr in die Flasche gesenkt und diese mit Kohlendioxid gespült, bevor die eigentliche Abfüllung des Biers erfolgt. Bei dieser Methode wird relativ viel CO2 verbraucht.


Die Flaschen werden zuerst mit Vakuum vorevakuiert und dann mit CO2 gespült. Auf diese Weise lässt sich der Kohlendioxidverbrauch erheblich reduzieren, weil der größte Teil des Sauerstoffs bereits durch die Vorevakuierung entzogen wird.

Konservierung von Lebensmitteln

Obst, Gemüse und deren Folgeprodukte wie Brei und Püree werden durch Einkochen konserviert. Dabei wird eine kleine Menge Wasser erhitzt, so dass der entstehende Dampf die Luft verdrängt. Im Interesse einer hohen Produktqualität und Energieeffizienz erfolgt der Konservierungsprozess unter Vakuum.

Lagerung und Verpackung unter Schutzgas (MAP)

Um die Reifung von Obst und Fleisch zu verhindern, werden sie in Kühlkammern unter sogenannter kontrollierter Atmosphäre gelagert: nach der Entleerung wird die luftleere Kühlkammer mit Schutzgas gefüllt. Das Schutzgas kann alternativ auch vorsichtig in die Verpackung gepresst werden.

Milchverarbeitung und Melken

Bei einer Joghurt-Abfüllmaschine hat die Vakuumpumpe die Aufgabe, mehrere bereits gefüllte Joghurtbecher gleichzeitig mit Deckeln zu bestücken. Saugnäpfe an der Maschine greifen sich die Deckel, vereinzeln sie und bringen sie in die korrekte Position. Abgesehen vom Transport der Milch erfüllen Vakuumsysteme in Melkanlagen noch andere Aufgaben, beispielsweise bei der Befestigung des Melkzeugs am Euter und zur Abstützung des Gewichts der Melkbecheranhängung an der Zitze.

Flüssigkeitsringpumpen und Seitenkanalgebläse bieten gegenüber herkömmlichen ölgeschmierten Pumpen erhebliche Vorteile, weil sie kein Öl verwenden. Die Seitenkanaltechnologie bietet zusätzlich den Vorteil, dass sie ohne Wasseranschluss auskommt – und sie ist optional mit Frequenzumrichtern erhältlich.

Schneidemaschinen

Zur Herstellung von Wurstwaren wird eine Fleischmischung in kleine Stücke geschnitten und mit Gewürzen und anderen Zusätzen vermengt. Wird während des Schneide- und Mischprozesses Luft abgesaugt, kann eine Oxidation der Masse verhindert werden, die den Geschmack und das Aussehen der Wurst beeinträchtigen könnte. Das bei der Evakuierung anliegende Vakuum beträgt etwa 100 mbar. Die dabei eingesetzte Pumpe muss unempfindlich gegen Fleischpartikel und Flüssigkeit sein, die mit angesaugt werden.

Sterilisation von Tee und Kräutern

Tee und Gewürze aus tropischen Ländern werden in Ballen angeliefert, die sehr oft Ungeziefer, Insekten, Pilze und Bakterien enthalten, die vor der Weiterverarbeitung abgetötet werden müssen. Dazu werden die Ballen in Vakuumcontainer gestellt und die Luft in den Ballen wird abgesaugt. Anschließend wird Dampf oder ein sterilisierendes Gas in die Ballen eingeblasen.

Trocknen

Viele Nahrungsmittel müssen während des Herstellungsprozesses getrocknet werden und zu diesem Zweck wird Vakuum verwendet.

Verpackung

Der Umgebungsdruck wirkt als mechanische Belastung auf das Produkt, die das Äußere des Produkts erheblich verändern kann. Aus diesem Grund hat sich in vielen Anwendungsbereichen das MAP-Verfahren durchgesetzt. Bei diesem Verfahren werden Produkte in einer Schutzgasatmosphäre sauerstofffrei verpackt. Das Produkt wird in eine Blisterschale eingelegt, in die Vakuumkammer gebracht und evakuiert. Anschließend wird das Schutzgas zugeführt und die Blisterschale samt Lebensmittel mit einer Schutzfolie versiegelt.

Bei diesem Verfahren behalten die Lebensmittel ihre ursprüngliche Form und Fleischwaren präsentieren sich auch nach längerer Lagerung noch in ansprechender Farbe.

Lebensmittel:
Marken Übersicht

Top

Die Gardner Denver Industrials Group gehört zu Gardner Denver, Inc., einem führenden weltweit tätigen Hersteller von technisch hochwertigen Produkten. Der Hauptsitz von Gardner Denver, Inc. befindet sich in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin. Das Unternehmen ist mit Standorten in über 30 Ländern vertreten. Um Näheres über Gardner Denver, Inc. zu erfahren, besuchen Sie www.gardnerdenver.com

© 2017 Gardner Denver, Inc.
Top